FSV ohne große Mühe

FSV ohne große Mühe

Die Erste 27.04.2018

Es bleibt auch nach dem 22. Saisonspiel bei 14 Gegentoren: Die FSV Sarstedt hat zum achten Mal in Folge drei Punkte eingefahren, ohne dabei einen Treffer zu kassieren. Nach dem 2:0 (1:0) gegen die TuSpo Lamspringe hat der Tabellenführer der Kreisliga hat nun bereits sechs Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger SV BW Neuhof. In den höchsten Gang musste der Primus auf heimischem Geläuf nicht schalten, der 19. Sieg in dieser Spielzeit war ein ziemlich schmuckloser. „Aber wir haben keine Chance des Gegners zugelassen und hätten höher gewinnen können. Deswegen bin ich sehr zufrieden“, resümierte Trainer Fabian Bodenstedt. Das war er auch angesichts der Tatsache, dass er seine Mannschaft erneut umbauen musste. Es fehlten diverse Akteure, sodass aus der Reserve Burak Afsin auf der Bank saß und Alexander Garve sogar in der Startelf stand.
Der erste Aufreger der Partie war ein Foul an Dominik Rössig, der nach einem langen Ball seines Bruders Pascal im Strafraum drei Gegenspieler ausspielte – und zu Fall gebracht wurde. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb zum Entsetzen der Blau-Weißen jedoch aus (12.). Weniger aufregend war die erste Torannäherung der Gäste: Der Schuss aus 20 Metern war eine leichte Beute für Tom-Lucas Klee (28.). Kurz darauf flankte Garve scharf vors Tor, Batiston Musema verpasste den Ball, sodass Pavel Dyck zum Abschluss kam, jedoch verzog (29.). Ärgern musste er sich nicht lange, denn nach einem Steilpass von Dyck brachte Musema die Gastgeber in Führung – der Winterneuzugang schob überlegt ein, als er frei vor Lamspringes Keeper auftauchte (33.). Generell war die Partie nicht gerade ein Hingucker, es spielte sich viel im Mittelfeld ab und gab kaum Torchancen.
Auch in Hälfte zwei dauerte es eine ganze Weile, bis etwas Nennenswertes passierte. Zunächst hatten die Gäste eine Chance, doch ihr Kopfball nach einem Freistoß aus dem Halbfeld rauschte zwei Meter am Tor vorbei (61.). Wenig später war die Begegnung vorentschieden: Nach einem langen Ball wurde Pascal Rössig im gegnerischen Strafraum gefoult, Dyck ließ sich die Chance aus elf Metern nicht entgehen und erhöhte auf 2:0 (64.). Eine halbe Stunde und ein paar Halbchancen später war die Partie beendet und das Punktekonto auf 58 aufgestockt.
Die Zähler 59, 60 und 61 sollen am Sonntag (15 Uhr) beim SC Asel folgen. Die Reserve ist zeitgleich beim SSV Förste und damit beim gefühlten Tabellenführer der 1. Kreisklasse A gefordert.

FSV Sarstedt

2 : 0

TuSpo Lamspringe

Mittwoch, 25. April 2018 · 19:00 Uhr

Kreisliga Hildesheim · 21. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.